Garten

Blattkrankheiten im Buchenbaum

Blattkrankheiten im Buchenbaum

Der Buchenbaum ist ein langsam bis mäßig wachsender Baum, der Höhen bis zu 80 Fuß erreichen kann. Diese Laubfamilie von Bäumen enthält mehr als 800 Arten. Diese sonnenliebenden Bäume passen sich an eine Vielzahl von Bodentypen an und sind meistens dürretolerant.

Buchenbäume sind anfällig für bestimmte Blattkrankheiten. Diese Krankheiten, wenn auch nicht tödlich, können entstellt und für den Buchenbaum schädlich sein, wenn sie unbehandelt bleiben.

Mehltau

Pulver Mehltau ist eine Pilzerkrankung. Während der feuchten Frühlingsmonate werden die Pilzsporen von Wind und Regen auf die neu entwickelnden Laubflächen freigesetzt und transportiert. Infiziertes Laub entwickelt eine pudrige weiße Bedeckung, die auf beiden Seiten des Blattes erscheinen kann.

Diese kosmetische Erkrankung tötet den Buchenbaum nicht ab, kann jedoch zu einer übermäßigen Entlaubung führen, wenn sie unbehandelt bleiben. Mehltau wird leicht mit fungiziden Behandlungen behandelt.

Blattskorch

Bakterienblattskorch ist eine Bakterienerkrankung, die zum Tod des Buchenbaums führen kann. Infizierte Bäume zeigen Bräunung und Gelben von Laub, Blatt und vorzeitiger Entlaubung. Bakterienblatt -Scorch wird durch Blatthüpfeninsekten verteilt. Obwohl die Krankheit im gesamten Baum schnell verteilt werden kann, gibt es keine Hinweise auf Kreuzinfektionen zwischen Bäumen.

Diese Bakterienerkrankung ist chronisch und wird nach der Saison zurückkehren, bis der Baum der Krankheit erlegen ist. Die fortgesetzte Entlaubung und das Absterben von Zweigen und Zweigen führen zum vollständigen Verlust der Kraft und des Todes des Baumes.

Es gibt keine bakterielle Behandlung oder Heilung für bakterielle Blattskorch. Entfernen Sie den infizierten Baum und ersetzen Sie ihn durch resistente Vegetation.

Anthracnose

Anthracnose ist eine Klassifizierung für eine Gruppe von Pilzen, die Infektionen mit Laub und immergrünen Bäumen verursacht. Anthracnose infiziert das Laub, Blumen und Stängel des Buchenbaum. Infizierte Buche entwickeln kleine Teer-ähnliche Orte auf Laub, die schließlich abgestimmt und versunken werden.

Das neu entwickelte Laub wird sich zusammenrollen und verzerrt erscheinen. Stängel, Zweige und Zweige, die mit Anthracnose infiziert werden. Dies ist ein Ergebnis der Gewebeschäden, die das Übergang von Bewässerung und Nährstoffen an den Gliedmaßen verhindert. Schwer infizierte Buchenbäume werden Sterbchen, vorzeitige Entladung und Heckbasis um die Basis des Baumes erleben.

Beschneiden Sie infizierte Bereiche vom Baum mit sterilen Scheren. Sterilisieren Sie die Scheren zwischen Stecklingen. Fungizidbehandlungen sind wirksam bei der Kontrolle der Krankheit.

Wie man Lorbeerblatt wächst
Wenn Sie jemals auf ein Rezept gestoßen sind, das nach Lorbeerblatt (Laurus Adlige) fordert, und alles, was Sie haben, ist ein vergilbtes Glas mit sta...
Wie man Zimt annimmt
Wie man den wahren Zimt (Cinnamomum zeylanicum) als Topfbaum drinnen oder draußen wächst, Wasser und Düngere....
Wie man eine Gusseisenpflanze anbaut
Die Gusseisenpflanze ist eine der am einfachsten zu wachsen und aufrechterhaltenen Pflanzen. Es ist ideal für schlechte Bereiche und macht eine üppige...